...was uns glücklicher macht...

Das mit der Anerkennung ist so eine Sache.
Wenn man etwas aus voller Überzeugung und mit all seinem Herzblut macht, ist es das Größte dafür ein „Das ist wunderschön“, ein „WOW“ oder ein „Gut gemacht“ zu bekommen.

bpp_150120_newborn_julius_034.jpg

Es freut mich immer sehr, wenn meine ehemaligen Brautpaare mit ihren Babys wieder zu mir kommen. Es bestätigt mich in meiner Arbeit. Es ist mein eigentliches Honorar. 
Für mich ist jeder Fotoauftrag eine emotionale Sache. 
Menschen kommen mit ihren Liebsten zu mir um Fotos zu machen, um Erinnerungen festzuhalten. Dieser Verantwortung bin ich mir jedes Mal aufs Neue bewusst. Es ist für mich wichtig, diese Tatsache im Hinterkopf zu behalten, denn das ist mein Antrieb. 

Wenn ich mich auf den Weg zu einer Hochzeit mache klopft mein Herz und es kribbelt in meinen Händen… Aber das ist es was ich brauche um gut zu sein! Die Menschen die zu mir kommen um Fotos von sich zu machen, schenken mir ihr Vertrauen und damit möchte ich sorgsam umgehen. 

Nicht nur beim Fotografieren auch danach. Ich suche aus, ich optimiere, ich bearbeite, ich vollende… und danach gebe ich die Fotos meinen Kunden. Immer mit einer gewissen Spannung… 
Werden sie meine Begeisterung teilen? 
Wenn ich dann einen Anruf bekomme und ein Brautpaar ganz freudig von den Bildern schwärmt oder wenn ich eine Geburtsanzeige bekomme, die bis auf den kleinsten Platz voll ist mit meinen Fotos, dann geht das mitten ins Herz. 
Es macht mich glücklich! 

Nachdem ich weiß wie gut es mir tut positives Feedback zu bekommen, versuche ich etwas davon meiner Umgebung weiterzugeben. Und da meine ich nicht nur meinen Mann und meine Kinder, nein ich versuche auch meine Mitmenschen spüren zu lassen, dass ich dankbar dafür bin, was sie für mich machen. 
Wenn die Omi wiedermal spontan beim Babysitten einspringt, wenn mir jemand ungefragt Hilfe anbietet oder wenn mir jemand schreibt, dass ihn meine Worte berührt haben. 
Es wichtig für uns alle! Probiert es doch auch mal aus! 
Ihr müsst ja nicht gleich der Dame an der Kassa um den Hals fallen, ein kleines Lächeln oder ein „Ich wünsche Ihnen auch einen schönen Tag“ reichen für den Anfang. Ihr werdet sehen, da fühlt man sich gleich auch ein wenig fröhlicher! 

Als ich den Eltern des kleinen Julius die Fotos vorbeigebracht habe, war es eine Freude für mich die Mama beim Betrachten der Bilder zu beobachten. Was für ein Strahlen! Danke dafür, Sandra! 
Aber seht selbst was ihr das Lächeln ins Gesicht gezaubert hat:

newborn-eltern-liebe
bpp_150120_newborn_julius_024-1.jpg
papa-baby-liebe
bpp_150120_newborn_julius_032.jpg
newborn-lächeln-super-süß